Archiv der Kategorie: Allgemein

Der Dieselabgasskandal und du

Der Diesel-Abgas-Skandal- und was Sie tun können!

In meiner Zeitung finde ich tag-täglich ohne Ausnahme irgendwelche Artikel zu diesem Thema. Nun ja, ich wohne in der Nähe der Stadt Stuttgart. Hier ist dieses Thema besonders brisant. Denn Stuttgart hat eine hohe Feinstaubbelastung. Immer wieder machen die Einwohner ihrem Ärger Luft. Kann man ja gut verstehen!                                                                                                                            Die Stadträte und die Landesregierung diskutieren fleißig und die Hersteller reden von Nachrüstungen. Aber es geschieht wenig!

Eigentlich wäre alles sehr einfach.

Wie bitte? Einfach?? Ja, wenn man nicht versuchte, die Abgase zu verbessern. Sondern die Qualität des Diesels und Benzins zu erhöhen. Das ergäbe in Folge eine bessere Verbrennung im Motor. Damit verbunden wären 80-100% weniger Rußpartikel und etwa 50% weniger Stickoxide, geringerer Spritverbrauch und mehr Leistung! Was will man mehr?

Wie soll das funktionieren?

Die Technologien hierfür gibt es schon seit Jahren und Jahrzehnten. Es handelt sich hierbei um die Zugabe eines im Fahrzeug erzeugten Sauerstoff-Wasserstoff-Gemisches. Der Einbau ist etwas kompliziert und lässt sich bei neueren Fahrzeugmodellen nur schwer oder gar nicht installieren. Die einfachere Möglichkeit hat ihren Ursprung im medizinischen Bereich der Quantenphysik. Ein Metallstift dient als Schwingungsträger und verändert die Struktur des Treibstoffes.     Zugegeben, das hört sich nach „esoterischem Unfug“ an. Man kann es nicht verstehen, sondern muß es einfach ausprobieren. In meinem Citroen ZX 1,9 konnte ich die Wirkung erst nach etwa 2 Monaten feststellen, durch geringeren Spritverbrauch. Gespannt warte ich noch auf die neuen Abgaswerte.

Weshalb werden diese einfachen Techniken nicht angewandt?

Weil sie einfach zu gut sind! Würde man sie verwenden, bräuchte man weder Rußpartikelfilter, noch Katalysator,  noch die komplizierte Software. Daran verdient jedoch die Automobilbranche eine Unmenge von Geld. Durch den im Durchschnitt um 10% geringeren Spritverbrauch gingen den Mineralölgesellschaften und dem Staat viele Millionen Einnahmen verloren.

Was können Sie tun?

Gehen Sie voran und werden Vorbild für andere! Informieren Sie sich weiter durch meine Veröffentlichungen und testen Sie selbst eine der genannten Möglichkeiten. Sie werden überrascht sein!  Wenn Sie mir Ihre Email -Adresse geben erhalten Sie meine Newsletter und meinen kostenlosen Ratgeber: „Spartipps rund um´s Auto“.

Geld verdienen im Internet

GELD VERDIENEN IM INTERNET-

              -FÜR ANFÄNGER

1. Hallo Lars, meine Lesern würden Dich gerne kennen lernen. Wer bist Du und was machst Du?

Mein Name ist Lars Pilawski. Ich bin Dipl.-Ing. Ursprünglich hatte ich Elektrotechnik-Automatisierung studiert. Dann habe ich jedoch den Weg über die Software-Programmierung genommen. Anschließend wurde ich Webseiten-Programmierer. Ich habe immer mein Bedürfnis mitgenommen, etwas zu automatisieren. Zur Zeit lebe ich bei meiner Traumfrau in Chile. Demnächst wollen wir zusammen eine Weltreise machen.

2. Wie bist Du eigentlich auf die Idee gekommen, mit einem Online-Business zu starten?

Eine Sache zu automatisieren, gehörte schon immer zu den Dingen, die mich gereizt und herausgefordert haben. Nur mit Marketing hatte ich nichts am Hut. Bis ich endlich gemerkt

habe, mit Online-Marketing lässt sich ein automatisches Einkommen am besten realisieren.

3.Welche Vorteile hast Du entdeckt beim Internet-Business?

Man kann sich etwas aufbauen, mit Ideen, für die man sich interessiert und die einem Spaß machen. Und man kann sich seine Zeit einteilen, wie man Lust hat. Das hat vor allem für mich als Spätaufsteher große Vorteile. Außerdem habe ich keinen nervigen Chef im Nacken.

4. Um im Internet Erfolg zu haben, was ist der wichtigste Faktor?

Du mußt zäh sein und durchhalten können. Außerdem mußt du wissen, wie du dich selbst motivieren kannst. Dazu kommt noch, daß du dich von nichts ablenken lässt.

5. Wenn ich sozusagen durch Zufall zum Online Marketing gekommen bin, welche Tipps würdest Du mir mitgeben?

Mach deine Sache nicht halbherzig und vergeude die Zeit nicht. Denn du wirst mit der Zeit nicht jünger, sondern älter. Deine Energie wird nicht zu- sondern abnehmen. Überlege dir, wo du in einem, und wo in fünf Jahren sein willst. Plane dir deinen Weg, achte auf die Steine im Weg und räume sie weg.

6. Du hast ja mit sehr kleinem Startkapital begonnen. Hat es lange gedauert, bis Du von Deinem Einkommen leben konntest?

Bis ich überhaupt die Idee hatte, hat es schon mal drei Monate gedauert. Danach hat es bis zu den ersten Hundert € zwei Monate und bis zu den ersten Tausend nochmals zwei Monate gedauert. Mit 2000€ Einnahmen und nur sehr wenigen Ausgaben konnte ich nach acht Monaten endlich davon leben.

7. Du hast ja sehr viele Ideen und eine Unmenge Kreativität. Woher nimmst Du die?

Ich brauche keine neuen Ideen, ich benutze die schon lange bewährten und funktionierenden von anderen. Natürlich habe ich hin und wieder besonders kreative Phasen für neue Produkte, wie E-books oder neue Nischen. Diese Gedanken notiere ich mir sofort in meinem kleinen Notizbuch, das ich immer bei mir habe. Wenn ich dann Zeit und Lust habe, setze ich sie um.

8. Was ist Deine Haupt – Trafficquelle?

Das kommt ganz drauf an. Google benütze ich hauptsächlich für mein Nischen-Marketing. Für meine digitalen Produkte nütze ich Facebook oder meinen Youtube-Kanal. Auch meine Affiliate- Partner bringen mir viele neue Kunden.

9. Auf welches Deiner Projekte bist Du am meisten stolz?

Es ist die Schritt-für-Schritt-Anleitung für Neulinge, nämlich der Auto-Nischen-Marketer. Er wurde sozusagen aus der Not heraus geboren, nachdem ich immer mehr und mehr Support-Anfragen erhalten hatte. http://go.hofmann63.78501.digistore24.com/

10. Wie lange dauert die Erstellung eines neuen Produktes?

Wenn ich täglich ohne Ablenkung 16 Stunden daran arbeiten kann, geht das in 2-5 Tagen. Ich bringe es dann auch sofort online.

 

 
 
 

BEARBEITEN

Wege zu einem besseren Leben

IST IHRE RENTENZEIT BEDROHT?

Altersarmut – Demenz – Parkinson – Alzheimer – Einsamkeit und all die anderen „Alterskrankheiten“ müssen nicht sein! Wer sich rechtzeitig vorbereitet, kann sich davor schützen!

Man sollte es nicht auf die leichte Schulter nehmen, nach dem Motto: Wird schon mich nicht treffen!                                                                   Denn diese Einstellung kann fatale Folgen haben!  Es gibt bereits unzählige Rentner, die in Armut, Krankheit und Einsamkeit dahin-       vegetieren. Wollen Sie etwa auch dazugehören?

Nun stellt sich natürlich die Frage: Wo kann ich mich noch informieren? Was soll ich denn noch tun? Ich kenne doch schon alles, weis über Riesterrente und Zusatzabsicherungen Bescheid….     Gegen Demenz und all die anderen alterstypischen Krankheiten kann man ja doch nicht viel machen!                                                                          Grundsicherung und Sozialhilfe werden schon einspringen, bevor ich am Verhungern bin.

An dieser Stelle muß ich Ihnen widersprechen! Es gibt nicht nur die ofiziell verbreiteten Informationen. Sondern noch ganz andere, die weniger bekannt sind. Vor allem wenig bekannt bei angehenden  Rentnern.

Ein glückliches Rentnerleben, ein weitgehend sorgenfreier Ruhestand, ohne Krankheit, Geldsorgen und Einsamkeit ist möglich, wenn Sie Ihren Renteneintritt gut planen.

Wie Sie das tun können, erfahren Sie in meinen Emails, die ich Ihnen alle paar Tage zusende, wenn Sie sich nach dem Klicken in meinen Verteiler eintragen. Gleichzeitig erhalten Sie noch ein Geschenk:         Bitte hier klicken:      https://mit-freude-in-rente.spreadmind.de/